Einfach goldig: Juwelier und Studentin neues Lei-Lei-Prinzenpaar

Der Villacher Juwelier Paul Schützlhoffer (21) und Studentin Lisa Moser (21) bilden das neue Villacher Prinzenpaar.

Geheimnis gelüftet: Am Samstagvormittag stellte die Villacher Faschingsgilde unter Gildenkanzler Karl Glanznig das neue Prinzenpaar des Villacher Faschings vor. Paul Schützlhoffer, Geschäftsführer der Firma „Juwelier Schützlhoffer“ und Studentin Lisa Moser werden den Fasching 2021 regieren. Paul Schützlhoffer: „Ich freue mich auf die närrische Zeit. Gerade in einer so schwierigen Situation kommt eine gute Portion Humor gerade recht.“ Besonders: Schützlhoffer ist mit seinen erst 21 „Lenzen“ der jüngste Lei-Lei-Faschingsprinz aller Zeiten. Lisa Moser: „Paul und ich werden den Fasching gemeinsam mit der Villacher Gilde schon schaukeln. Es ist mir eine große Ehre Prinzessin des Faschings sein zu dürfen.“

Juwelier von Capital Bra

Paul Schützlhoffer ist der Sohn des Villacher Juweliers Gerald Schützlhoffer. Paul ist Juwelier in vierter Generation. Bekannt wurde Paul Schützlhoffer, in dem er Schmuck für berühmte Hip-Hop-Künstler anfertigte. Darunter befindet sich etwa Star-Rapper Capital Bra, der die meisten 1-Hits in der deutschen Charts-Geschichte aufweist. Zudem erreicht Paul Schützlhoffer mit Videos auf der Social-Media-Plattform TikTok Millionen von „Klicks“.

Reisefreudige Studentin

Lisa Mosers liebstes Hobby ist das Reisen. So war sie heuer fleißig in Europa unterwegs. Ebenso ist sie sehr sportlich: Skifahren, Tennis und Golf stehen etwa am Plan. Lisa Mosers Vater (Jörg Moser) war vor 30 Jahren Villacher Faschingsprinz und ist Mitglied der Bauerngman. Ihre Mutter (Julia Moser) ist Ärztin am LKH Villach und war vor 29 Jahren Lei-Lei-Prinzessin.

Nachholbedarf beim Kanzler

„Lisa und Paul strahlen eine natürliche Freundlichkeit aus und machen den ein oder anderen Spaß gerne mit. Sie bringen ein Stück weit jugendlichen Schwung in die Gilde, das kann nur hilfreich sein.“

Villachs Gildenkanzler Karl Glanznig über das Prinzenpaar

Ob sich Glanznig mit Blick auf die Rap-Kunden seines Juwelier-Prinzen in der Hip-Hop-Szene auskennt? „Was Musik betrifft, würde ich die Beatles kennen. Rapper waren das aber glaub ich nicht.“

Ernste Töne

Bei all der Freude um das neue Prinzenpaar, spricht der Lei-Lei-Kanzler aber auch ernste Töne an: „Die Präsentation des Prinzenpaares ging mit Blick auf Corona unter den höchsten Sicherheitsvorkehrungen über die Bühne. Es galten die 2G-Regeln, die strikt kontrolliert wurden.“ Wie der Ausblick auf die Lei-Lei-Saison 2021 aussieht? Glanznig: „Wir nahmen und nehmen die Pandemie überaus ernst. Schon im heurigen Fasching konnten wir zumindest die drei Fernsehsitzungen mit einem ausgeklügelten Test-Konzept – aber ohne Publikum – über die Bühne bringen.“ für die kommende Faschingssaison plant man bekanntermaßen wieder mit Publikum. Glanznig: „Wenn es gesetzlich möglich ist, wollen wir auf alle Fälle vor vollem Haus spielen. Egal ob mit drei, zwei oder einem G.“

Teilen auf

Link in die Zwischenablage kopieren.

Kopieren